Gewitter übten schon schon immer eine große Fazination auf mich aus. Aber seitdem ich vor langer Zeit zum ersten Mal auf die Idee gekommen bin, die Kamera in den Himmel zu richten, ist aus einer Liebhaberei echte Leidenschaft geworden. 

Den eigenen Blick darauf mit der Kamera festzuhalten und mit anderen zu teilen macht mich glücklich. 

Das Portraitieren meiner Feunde und Mitmenschen bereitet mir ebenfalls sehr viel Freude.